Patricia Strunk

patricia-strunk

  • Name: Patricia Strunk
  • Autorenname: –
  • Alter: 44
  • Wohnort: Berlin
  • Seit wann schreibst du?
    Seit meiner Jugend. Zunächst Gedichte, Kurzgeschichten und Romanfragmente, kurz vor dem Abitur kam ein Fantasy-Spiel-Buch hinzu, das ich später noch mal umgeschrieben habe. Vielleicht veröffentliche ich das demnächst sogar.
  • Was schreibst du?
    Vorwiegend Romane im Genre Fantasy, hin und wieder auch Gedichte und Kurzgeschichten.
  • Mit welchem deiner männlichen/weiblichen Protagonisten hättest du gerne mal ein Date?
    Mit Yaren oder Aslan. Leider bin ich für beide viel zu alt. 😉
  • Was fasziniert dich am Schreiben?
    Gerade in der Fantasy ist es die Möglichkeit, ganze Welten erschaffen zu können. Generell macht es aber auch Spaß, mittels der Figuren in andere Charaktere zu schlüpfen und Dinge zu tun, die man im wahren Leben nicht tun würde oder könnte. Außerdem erzähle ich einfach gern Geschichten.
  • Arbeitest du an einem neuen Projekt?
    Ja, an einem neuen Fantasy-Roman, der diesmal von der keltischen Welt inspiriert ist. Im Mittelpunkt steht eine Nixe, der ein Fürst das Herz und die Magie gestohlen hat.
  • Kennst Du Schreibblockaden? Wenn ja, was tust Du dagegen?
    Meine Schreibblockaden sind eigentlich Plot- bzw. Figurenprobleme. Ich hänge immer dann fest, wenn ich meine Figuren oder meinen Plot nicht gut genug kenne, z.B. meine Figuren etwas tun lasse, das nicht zu ihrem Charakter passt. Dann muss ich die Geschichte ruhen lassen und noch einmal zum Plotten oder zur Charakterisierung zurückkehren, bis ich das Problem gelöst habe. Das kann schon mal ein paar Tage oder im schlimmsten Fall Wochen dauern und hat mich bei meinem aktuellen Projekt dazu gezwungen, eine ganze Menge umzuschreiben.
  • Was steht auf dem Schreibtisch, während Du arbeitest? Kaffee, Tee, Schokolade, Kekse oder was anderes?
    Meist nur ein Glas Leitungswasser oder Schwarzer Tee, hin und wieder Kaffee. Wenn ich festhänge, kommt allerdings auch Schokolade oder Lakritz zum Einsatz.
  • Hattest Du ein peinliches oder lustiges Erlebnis auf einer Lesung?
    Noch nicht. Aber meine erste öffentliche Lesung steht auch erst am 10. November an (Schleichwerbung: um 19:00 Uhr in der Galerie 030 visuell in Berlin-Kreuzberg).
  • Wie gehst Du mit negativer Kritik, schlechten Rezensionen um?
    Natürlich trifft mich eine schlechte Rezension, aber wenn sie konstruktiv ist und ich etwas daraus lernen kann, bin ich durchaus dankbar dafür und nehme sie mir zu Herzen.
  • Was möchtest du uns noch sagen, z.B. Hobby, Beruf, Familie und Bücher oder ist alles gesagt?
    In meinem Beruf als Kulturvermittlerin erzähle ich ebenfalls Geschichten, nur halte ich mich da im Allgemeinen an die Fakten. In der übrigen Zeit arbeite ich gern im Garten (da kann ich auch eine Welt erschaffen). Oder ich lese (nicht nur Fantasy übrigens). Außerdem bin ich ein Serien-Junkie.
  • Möchtest Du Deinen Lesern etwas mit auf den Weg geben? Gibt es etwas, das Du noch loswerden möchtest?
    Tja, das mit der Lesung habe ich ja schon gesagt. 🙂 Ihr seid herzlich eingeladen vorbeizuschauen. Alle Infos findet ihr in den nächsten Tagen auf meiner Website oder bei Facebook.

    Ich danke dir für das Interview, liebe Sabrina.

patricia-strunk

 

 

 

Advertisements